Menü


Elektronische Datenverarbeitung


Im Neubau des Landesklinikums Hochegg (Fertigstellung 1998) wurde auch auf eine zeitgemäße und moderne EDV-Ausstattung des ganzen Hauses Wert gelegt.

So wurde der gesamte Neubau mit Ethernet CAT 5 Verkabelung vernetzt. Auf den Stationen und in weiteren Bereichen (Medikamentendepot, Küche, Physiotherapie) wurde außerdem ein Funknetz implementiert, das zur mobilen Datenkommunikation per Laptop dient. (Haupteinsatzgebiete: Visite und Essensanforderung am Bett, direkte Verbuchung der Medikamentenzu- und Abgänge im Lager des Medikamentendepots, Verbuchung von Lagerzu- und Abgänge in der Küche)

Im Serverbereich und im Softwarebereich wird auf eine möglichst zeitgemäße Ausstattung geachtet. Zum Einsatz kommen Microsoft Betriebs- und Officesysteme. Auch die Virtualisierung spielt eine immer größere Rolle.

Den Vorteilen der immer mehr steigenden elektronischen Kommunikation mit externen Einrichtungen stehen enorme Gefahrenquellen für die Systemsicherheit gegenüber. Diesen wird durch hohe Sicherheitsstandards begegnet. Die Durchführung dieser Tätigkeiten macht bereits einen bedeutenden Anteil der in der EDV zu bewältigenden Aufgaben aus (Stand 2011).

All diese Aufgaben werden in enger Zusammenarbeit mit der NÖ Landeskliniken Holding abgestimmt und durchgeführt.

>> Holding Zentrale - Abteilung IKT